Waschanlage – So erkennen Sie einen guten Vertreter

Jeden Tag kommt Ihr Auto mit den unterschiedlichsten Verschmutzungen in Berührung. Straßendreck, Blütenpolen, Vogelkot und mehr setzen sich in jeder noch so kleinen Rille ab. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch das Auto und dessen Lebensdauer gefährden. Deshalb ist es wichtig, dass Sie in regelmäßigen Abständen eine Waschanlage aufsuchen. Die Frage ist aber, woran Sie eine gute Waschanlage erkennen.

Eine große Programmauswahl

Manche Waschanlagen bieten nur wenige Programme, aus welchen Sie auswählen können. Das Problem ist, dass oftmals nicht das Programm vorhanden ist, welches wirklich zu Ihnen passt. Umso besser ist, wenn Ihnen die Waschanlage viele unterschiedliche Programme liefert. In erster Linie sollten Sie aber eine grobe Vorreinigung vornehmen, mit einem Dampfstrahler oder einer Bürste. Ebenfalls sollten Sie ein Vorprogramm in Anspruch nehmen. Dadurch weichen Sie die Verschmutzungen auf und Ihr Auto kommt später deutlich sauberer wieder aus der Waschanlage heraus. Außerdem verhindern Sie, dass es zu irgendwelchen Beschädigungen durch Staub und Dreck kommt. Es gilt also immer: Je intensiver und besser die Vorreinigung, desto sauberer wird Ihr Fahrzeug am Ende. 

Regelmäßige Wartungen

Eine Waschanlage kann nur so gut sein, wie die vorhandene Technik. Dabei kommt es nicht immer auf die Programme an, sondern auch darauf, ob jene regelmäßig gewartet und erneuert wurde. Einige Anbieter haben noch Waschanlagen aus den 1990er-Jahren im Einsatz, welche nicht mehr sonderlich gut für moderne Fahrzeuge geeignet sind. Schauen Sie sich die Waschanlage vor der Nutzung deshalb genau an. Macht sie einen guten Gesamteindruck, erkennen Sie vielleicht irgendwo eine Plakette, wo die letzte Erneuerung festgehalten ist oder können Sie sich beim Anbieter anderweitig informieren? Je mehr Sie über die Waschanlage herausfinden, desto besser.

Zusatzleistungen helfen

Gut ist, wenn nicht nur klassische Programme angeboten werden, sondern auch Zusatzleistungen, welche Sie hinzubuchen können. Zum Beispiel eine Nanoversiegelung für den Lack und Scheiben, welche noch effektiver als das klassische Wachs ist. Aber auch eine Räderwaschanlage ist sinnvoll, denn gerade an den Rädern und den Radkappen setzt sich viel Schmutz ab. Werden jene nicht gründlich gereinigt, schlägt sich das auf den kompletten Look des Fahrzeugs nieder. Im besten Fall kommt Ihr Auto nach der Reinigung möglichst trocken, sauber und zudem streifenfrei aus der Waschanlage. Schauen Sie sich vor dem Wegfahren noch einmal alles an, ob nicht irgendwelche Schäden vorliegen. Jene sollten nämlich sofort gemeldet werden. Ist aber alles in Ordnung, haben Sie wohl Ihre passende Waschanlage für die Zukunft gefunden. Nun heißt es nur noch regelmäßig vorbeikommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.